ein kleiner Schritt für dich - ein großer Schritt für deine Digitalisierung

Förderung von Digitalisierungsprojekten

Zur Unterstützung der digitalen Transformation von kleinen und mittleren Unternehmen werden staatliche Förderungen bereitgestellt. Förderfähig sind in der Regel Investitionen in Hard- und Software zur Verbesserung der IT-Sicherheit oder die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Der Einsatz von Univelop ist ebenfalls förderfähig. Entscheidest du dich für eine Förderung, begleiten wir dich in diesem Prozess um deinem Ziel, einen Einsatz von Univelop für deine Prozesse, zum Erfolg zu verhelfen.

Wir geben hier einen kleinen Überblick über die einzelnen Fördermöglichkeiten. Weitere Informationen erhältst du auf den jeweiligen Websites.
Vereinbare auch gerne einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch mit uns.
Logo Förderung DigiBonus
Logo Förderung go-digital

Förderungsmöglichkeit vom Bundesland Schleswig-Holstein

DigiBonus II

Firmenlogo Förderung DigiBonus II
Maximale Fördersumme: 17.000€
Für Unternehmen mit weniger als 20 Mitarbeitern
Zur Digitalisierung von kleineren Unternehmen bietet das Land Schleswig-Holstein den DigiBonus II an. Förderfähig sind Investitionen in Hard- und Software zur Verbesserung der IT-Sicherheit oder die Digitalisierung von Prozessen. Dazugehörige Dienstleistungen (z. B. Beraterstunden) werden ebenfalls gefördert. Voraussetzungen u. a. sind eine maximale Anzahl an Mitarbeiter, Digitalisierungsprojekt darf zu dem Zeitpunkt der Antragsstellung noch nicht gestartet sein, Projekt muss einen klar erkennbaren Digitalisierungsfortschritt zur Folge haben. Die Projektdauer sollte acht Monate nicht überschreiten. Eine Ausschüttung der Fördersumme erfolgt jeweils am Ende des Projektes.
Bei einer optimalen Vorbereitung nimmt eine Antragsstellung ca. 30 Minuten in Anspruch. Gerne unterstützen wir bei der Antragsstellung.

Mehr zum DigiBonus II und den einzelnen Voraussetzungen für eine Förderung findest du auf der Seite der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH.
Firmenlogo Förderung DigiBonus II

Förderungsmöglichkeit vom Bundesland Schleswig-Holstein

DigiBonus II

Maximale Fördersumme: 17.000€
Für Unternehmen mit weniger als 20 Mitarbeitern
Zur Digitalisierung von kleineren Unternehmen bietet das Land Schleswig-Holstein den DigiBonus II an. Förderfähig sind Investitionen in Hard- und Software zur Verbesserung der IT-Sicherheit oder die Digitalisierung von Prozessen. Dazugehörige Dienstleistungen (z. B. Beraterstunden) werden ebenfalls gefördert. Voraussetzungen u. a. sind eine maximale Anzahl an Mitarbeiter, Digitalisierungsprojekt darf zu dem Zeitpunkt der Antragsstellung noch nicht gestartet sein, Projekt muss einen klar erkennbaren Digitalisierungsfortschritt zur Folge haben. Die Projektdauer sollte acht Monate nicht überschreiten. Eine Ausschüttung der Fördersumme erfolgt jeweils am Ende des Projektes.
Bei einer optimalen Vorbereitung nimmt eine Antragsstellung ca. 30 Minuten in Anspruch. Gerne unterstützen wir bei der Antragsstellung.

Mehr zum DigiBonus II und den einzelnen Voraussetzungen für eine Förderung findest du auf der Seite der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH.

Unterstützung im Bereich der Digitalisierung vom Bund

go-digital

Logo go-digital
Maximale Fördersumme: 33.000€
Für Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern
Der Bund unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen hinsichtlich ihrer Digitalisierung ebenfalls mit Fördermittel. Das Förderprogramm „go-digital“ teilt sich fünf Module auf, wobei für Univelop das Modul „Förderung digitaler Geschäftsprozesse“ zutreffend ist. Gefördert werden Beratungsleistungen für das umzusetzende Projekt. Der Antrag auf die Bundesfördermittel ist in zwei Phasen aufgeteilt, wobei in der ersten Phase das Beratungsunternehmen (in diesem Fall Univelop) eine Einschätzung zum Digitalisierungsgrad abgeben muss und in der zweiten Phase dann ein Online-Antrag ausgefüllt wird. Zu den allgemeinen Voraussetzungen gehört auch ein Nachweis der Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung. Die allgemeine Projektdauer darf sechs Monate nicht überschreiten.

Weitere Informationen zu der Förderung „go-digital“ sind auf der Internetseite vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz zu finden.

Unterstützung im Bereich der Digitalisierung vom Bund

go-digital

Maximale Fördersumme: 33.000€
Für Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern
Der Bund unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen hinsichtlich ihrer Digitalisierung ebenfalls mit Fördermittel. Das Förderprogramm „go-digital“ teilt sich fünf Module auf, wobei für Univelop das Modul „Förderung digitaler Geschäftsprozesse“ zutreffend ist. Gefördert werden Beratungsleistungen für das umzusetzende Projekt. Der Antrag auf die Bundesfördermittel ist in zwei Phasen aufgeteilt, wobei in der ersten Phase das Beratungsunternehmen (in diesem Fall Univelop) eine Einschätzung zum Digitalisierungsgrad abgeben muss und in der zweiten Phase dann ein Online-Antrag ausgefüllt wird. Zu den allgemeinen Voraussetzungen gehört auch ein Nachweis der Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung. Die allgemeine Projektdauer darf sechs Monate nicht überschreiten.

Weitere Informationen zu der Förderung „go-digital“ sind auf der Internetseite vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz zu finden.
Logo go-digital

Unser FAQ

Häufig gestellte Fragen

Förderfähige Projekte sind von Förderprogramm zu Förderprogramm unterschiedlich. Grundsätzlich förderfähig sind Investitionen in Hard- und Software zur Verbesserung der IT-Sicherheit oder die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Anfallende Dienstleistungen (z. B. Beraterstunden) werden ebenfalls teilweise oder, unter Umständen, ausschließlich gefördert.
Die einzelnen Förderungsmöglichkeiten setzen gewissen Kriterien hinsichtlich des eigenen Digitalisierungsvorhaben voraus. Folgende allgemeine Voraussetzung sind: maximale Anzahl an Mitarbeiter (teilweise inkl. Partner- und Verbundunternehmen), maximale Bilanzsumme, Niederlassung/Betriebsstätte in Deutschland, Nachweis der Förderfähigkeit nach De-minimis-Verordnung, maximale Dauer des Projekts, etc. Detaillierte Aufstellungen zu den einzelnen Voraussetzungen sind auf den jeweiligen Websites zu finden.
Nein, bereits umgesetzt oder angefangene Digitalisierungsprojekte können nicht mehr gefördert werden. Förderfähig sind nur Vorhaben, die derzeit in der Planung ist. Die Förderanträge werden vor dem Start des Projekts eingereicht und können erst beginnen, wenn die Anträge genehmigt sind.
Univelop begleitet den kompletten Förderprozess. Wir unterstützen bei der Antragsstellung, der Konzeptionierung, bei der Ermittlung des Digitalisierungsgrads und bei der Erbringung der Nachweise.

Melde dich zum Newsletter an, um nichts
mehr aus der Univelop-Welt zu verpassen.